Hier finden Sie eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten entlang der S-Bahn Linie S1 in Berlin.

Wannsee

Unternehmen Sie Dampferfahrten auf den Gewässern Berlins und Brandenburgs.

Zehlendorf, der beschauliche Ortsteil im grünen Südwesten Berlins, wird Ihnen hier kurz im Video von visitBerlin vorgestellt:

Schauen Sie sich das Schmuckkästchen der Hauptstadt im Wandel der Jahre im Video von Berlin Channel an:

Zehlendorf/Sundgauerstraße

Zehlendorf und Sundgauer Straße – Die Pension Haus Simone    liegt zwischen diesen beiden S-Bahnhöfen. Zu Fuß brauchen sie ca. 10 min.

Botanischer Garten

Die Pflanzenanlagen und die herrlichen Gewächshäuser sind einen Tagesausflug wert.

Rathaus Steglitz

Gehen Sie auf der Schloßstraße shoppen oder fahren Sie ein paar Stationen mit der U-9 bis Zoologischer Garten oder Kurfürstendamm.

Schöneberg

Am Rathaus Schöneberg hielt John F. Kennedy 1963 seine Legendäre Rede: “Ich bin ein Berliner”

Potzdamer Platz

Die “neue Mitte” Berlins – entstanden nach dem Mauerfall auf einem öden Stück Land: Jetzt findet dort das pure Leben statt: Musicaltheater Berlin, Spielbank, 3-D-Kino, das architektonisch besondere Sony-Center, Legoland Berlin, im Winter ein schöner Weihnachtsmarkt mit Eisbahn und einer Rodelbahn mit künstlichem Schnee, das ganze Jahr über diverse Geschäfte und Restaurants.

Unter den Linden

Berlins Flanierboulevard, im Sommer mit vielen Straßencafés, im Winter mit künstlicher Eisbahn und Glühweinständen, verbindet direkt das Brandenburger Tor mit dem     Alexanderplatz und dem dort stehenden Fernsehturm. Berlins schöne, alte Gebäude wie die Staatsoper, der Berliner Dom, die Humboldt-Uni, das Ensemble rund um den     Schlossplatz reihen sich wie eine Perlenkette aneinander. Beim Kreuzen der Spree lohnt sich ein Abstecher zu einem der vielen Wassertaxis, mit denen man ganz neue und     ungewohnte Perspektiven des Regierungsviertels mit Reichstag vom Wasser aus erfahren kann: Eine Verbindung des alten und neuen Berlins.

Friedrichstraße

Das Drehkreuz des Berliner ÖPNV: Hier treffen die Nord-Süd-Achse aus Zehlendorf und die Ostwest-Achse, die die ehemals geteilte Stadt Berlin verbindet, aufeinander. Historisch bedeutsam als ehemaliger Grenzübergang zwischen Ost- und Westberlin haben sich mittlerweile viele kulturelle Angebote hier versammelt: Der wieder eröffnete Admiralspalast befindet sich in fußläufiger Entfernung zum Friedrichstadtpalast, der nicht nur durch seine Revuen weltbekannt ist. Verschiedene Kabarett-Angebote ergänzen die musikalischen Angebote im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, einem der schönsten Plätze Europas, oder der nahegelegenen Staatsoper. Apropos Gendarmenmarkt: Kennen Sie schon das alljährliche, im Juli stattfindende Classic Open Air auf dem Gendarmenmarkt?Andererseits kommen Sie von diesem Ort in kürzester Zeit zur Mercedes-Benz-Arena am Ostbahnhof oder zum bekannten Tiergarten mit Siegessäule: Innerhalb weniger Fahrminuten erleben Sie die Hauptstadt in ganz unterschiedlichen Facetten – und das alles nur gute 20 Minuten von der Pension Haus Simone entfernt.